Herzlich willkommen

TAFEL Swisttal e.V.
Ausgabestelle:
Breniger Str.5
53913 Swisttal-Heimerzheim
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstags und Freitags von 11 bis 13 Uhr

 

 

Liebe Mitglieder und Kunden der Tafel Swisttal.

 

 

Unser Tafelladen ist ab Freitag, den 08. Mai 2020 wieder geöffnet zu den gewohnten Öffnungszeiten. Wir haben verschiedene Vorsorgemaßnahmen getroffen, um sowohl unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch Sie so weit wie möglich vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

 

Unsere eindringliche Bitte: Tragen Sie bitte einen  Nasen-/Mundschutz.

Ohne einen entsprechenden Schutz können wir Sie leider nicht bedienen.


Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund.

Der Vorstand der Tafel Swisttal e. V.

Hella Liebermann

Schriftführerin

 

Unsere Mitgliederversammlung sollte am Mittwoch, den 18.03.2020 stattfinden. Hier gibt es noch keinen neuen Termin.

 

Swisttal, den 04. Mai 2020
 

 

Nun möchte ich Sie noch auf die Kooperation der Arbeiterwohlfahrt Swisttal mit der Tafel Swisttal aufmerksam machen: 

Pressemitteilung der Arbeiterwohlfahrt Swisttal und der Tafel Swisttal - Unterstützung hilfebedürftiger Personen in Swisttal während der Corona-Pandemie

Die Arbeiterwohlfahrt Swisttal, das Seniorenbüro Swisttal und die Swisttaler Tafel bündeln ihre Kräfte, um hilfebedürftige Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie zu unterstützen.

In diesen Zeiten zeigt sich Solidarität, indem wir den Schwächsten zur Seite stehen,“ so die AWO-Vorsitzende Maria Gleißner. Die Hilfe umfasst Einkäufe, Erledigungen bei Ärzten und Banken sowie weitere notwendige Dienstleistungen, die ermöglichen, dass vor allem Senioren Unterstützung im Alltag bekommen. Der Seniorenbeauftragte der Gemeinde Swisttal, Gerhard Endruschat, betont, dass das Seniorenbüro einen guten und vertrauensvollen Zugang zu den Hilfebedürftigen hat. Diese können eine zentrale Rufnummer anwählen. Ehrenamtliche Mitarbeitende nehmen das Anliegen auf und organisieren die weiteren Abläufe. Diese werden so gestaltet, dass alle Verhaltensregeln zum Schutz der Personen eingehalten werden. Um einem möglichen Missbrauch der Situation von Hilfebedürftigen vorzubeugen, werden die Ehrenamtlichen nur tätig, wenn ein Auftrag über einen Anruf erfolgt ist. Niemand wird unaufgefordert aufgesucht. Gerade im ländlichen Raum gibt es viel Unterstützung durch Familien und Nachbarschaft. „Dennoch gibt es Bürgerinnen und Bürger, die alleine sind und Hilfestellungen brauchen“, so Jürgen Hein, Vorsitzender der Swisttaler Tafel. Auch die Kirchengemeinden wirken an der Aktion mit.

Hilfesuchende können sich ab sofort von Montag bis Samstag von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr an die Telefonnummer 0151 – 62 74 14 19 (Maria Gleißner und Team) wenden. Ehrenamtliche, die die Kooperation unterstützen möchten, können sich an Gerhard Endruschat ( ) wenden; Lebensmittelspenden mit langem Haltbarkeitsdatum können nach vorheriger Rücksprache in der Swisttaler Tafel abgegeben werden (Jürgen Hein, ).

 

Koordination und Kontakt:

Gisela Hein, Vorstandsmitglied AWO

Frankenstr. 38

53913 Swisttal

01789044471